le miroir de musique

Le Miroir de Musique

©Chani Lesaulnier

Das Ensemble Le Miroir de Musique ist auf die Musik des Spätmittelalters und der Renaissance spezialisiert – von der Zeit der Trobadore bis zur Epoche der Humanisten im 16. Jahrhundert. Es ist aus der neuen Generation von Interpreten alter Musik hervorgegangen und wird von Baptiste Romain (mittelalterliche Fidel, Renaissance-Geige) geleitet. Die Mitglieder des in Basel (CH) beheimateten Ensembles sind fast alle Absolventen der Schola Cantorum Basiliensis. Im Vordergrund stehen ein reicher Klang, die Berücksichtigung der musikalischen Intention und die verschiedenen Formen instrumentaler Virtuosität.

 

 

 

Das Bild vom „musikalischen Spiegel“ ist dem Traktat Speculum Musicae des Jakobus von Lüttich entlehnt und spiegelt unsere Absicht wider, ganz im Geiste und in Kenntnis der originalen Quellen ein lebendiges Bild der Umstände und Repertoires des Mittelalters und der Renaissance zu malen.

 

Nach dem Erfolg der ersten CD des Ensemble, „The Birth of the Violin“ (2013) erschien im Februar 2015 „Sulla Lira – Die Kunst der italienischen Rezitation“ beim belgischen Label Ricercar.

 

 

 

 

Sabine Lutzenberger, Sopran

Alex Potter, Altus

Eve Kopli, Sopran

Tobie Miller, Symphonia, Blockflöten

Kirsty Whatley, Harfe

Marc Lewon, Laute, Vielle

Elizabeth Rumsey, Vielle, Gambe

Uri Smilansky, Vielle, Gambe

Mathias Spoerry, Bariton

Randall Cook, Vielle, Gambe

Baptiste Romain, Vielle, Renaissance Violine, Dudelsack